Das Immunsystem stärken – Meine besten Tipps

Gar nicht erst krank werden oder möglichst schnell wieder fit.

Ich habe jetzt doch mal in meine verschiedenen ‚Schubladen‘ gegriffen, um Dir meine besten Tipps für bzw. gegen virale Erkrankungen zur Verfügung zu stellen.

Ziel ist ein starkes Immunsystem, um gesund zu bleiben und falls es Dich doch erwischt, natürliche Symptomlinderung, um schnell wieder auf die Füße zu kommen.

Pick Dir raus, was Dir gut tut und sorge für Dich, ohne dabei in Stress zu geraten, denn

Tipp Nr. 1

Sei so entspannt wie möglich denn Stress, Angst und schlechte Stimmung tut Deinem Immunsystem nicht gut.

Tipp Nr. 2 

Gehe so viel wie möglich raus in die Sonne und lass die Frühlingssonne Vitamin D  und gute Laune produzieren.

Wenn das aus irgendeinem Grund nicht geht, lass Deinen Blutspiegel überprüfen und ergänze wenn nötig.

Tipp Nr. 3 

Bewege Dich viel, möglichst in der Natur. Das geht auch zu Coronazeiten –  halte einfach ausreichend Abstand .

Tipp Nr. 4 

Schlafe ausreichend.

Tipp Nr. 5

Sorge für gute Gedanken, gute Gespräche, guten Input, gute Kontakte, die Dein Herz weiten.

Tipp Nr. 6

Halte Dein Immunsystem auf Trab, indem Du für ungewohnte Reize sorgst –  zB. Kaltwassergüsse, kalte Dusche, Arm- und Fußbäder

Wichtig: Immer wieder warm beenden.

Tipp Nr. 7

Ernähre Dich qualititativ hochwertig, frisch und vitalstoffreich, möglichst Bio und natürlich. Achte auch darauf, dass Du Dein Essen gut verdaust – der Ayurveda emp fiehlt zB vorwiegend  gekochtes Essen, da leichter verdaulich.

Natur: Vitalstoffbomben sind jetzt im Frühling Wildkräuter.

Tipp Nr. 8

Wenn Dein Immunsystem schon länger schwächelt, dann lass mal Deinen Mikronährstoffhaushalt überprüfen und ergänze zB Vit C, Vit D, Zink, Selen, B6…

Und wenn es Dich nun doch erwischt hat – muss ja nicht immer gleich Covid19 sein – dann heißt es bei Viruserkrankungen Symptome lindern und den Körper möglichst seine Arbeit machen lassen.

  • sorge für ausreichend Ruhe und Schlaf
  • sorge für Licht und frische Luft
  • ernähre Dich leicht und hör auf Dein Bauchgefühl – natürlich weiter möglichst ohne dass die Qualität leidet

verstopfte Nase:

  • am besten hast Du bereits durch Nasya bei der ayurvedischen Morgenroutine vorgesorgt. Inhaliere mit Kamille, Salbei, Eukalyptus, Thymian
  • trinke viel, mindestens Zimmerwarm
  • Meerretich (essen!) putzt durch und ist antiseptisch

Halsschmerzen:

  • halte den Hals warm.
  • Bei starken Schluckbeschwerden kann aber auch kalt Linderung verschaffen. Gurgle mit Kamille, Salbei, Thymian und Oreganotee
  • Trinke Schluckweise Ingwertee mit etwas Honig
  • Lutsche Halsbonbons – achte aber auf natürliche Inhaltsstoffe

Husten:

  • Inhalieren wie oben
  • Tees wie oben

Hustensaft :

a) Zwiebeln mit Honig ziehen lassen, Sud einnehmen

b) geriebenen Meerrettich mit Honig verrühren und einneh men

c) geriebenen Ingwer mit Honig einnehmen

Einreiben mit Salben, die äth Öle enthalten (Eukalyptus, Kampher…), ich persönlich finde Transpulmin pragmatisch gut, vor allem Nachts- macht auch die Nase frei.

Auflagen/Brustwickel mit Weißkohlblättern, Quark oder Kartoffeln

Fieber:

  • erstmal lassen – der Körper versucht, das richtige zu tun
  • aber spätestens bei 40°C oder wenn es über längere Zeit nicht sinkt, mit Wadenwickeln und ggf. apothekenpflichtigen Medikamenten senken

Gliederschmerzen:

  • in den meisten Fällen hilft Ruhe und Wärme
  • zB im Bett oder auch eine warme Badewanne zB mit Birkenblättern, Brennnesselblättern oder Fichtennadeln oder entsprechenden Erkältungs bädern
  • manchmal hilft allerdings auch Kälte –  fühle, nach was Dein Körper gera de verlangt, zB kalte Wickel an Armen oder Beinen (immer mit trocke nem Tuch abdecken)

Anschubser fürs Immunsystem und natürliche Mittel gegen Viren, Bakterien und Co:

  • Meerrettich
  • Kapuzinerkresse – aus den beiden gibt es auch einige Fertigpräparate
  • Zwiebel
  • Ingwer
  • Curcuma
  • Knoblauch
  • Echinacea

Sei nicht leichtsinnig –  Bei Atemnot, anhaltend hohem Fieber oder wenn Du das Gefühl hast, Du brauchst Hilfe, dann melde Dich bitte bei Deinem Arzt! Ruf Deinen Hausarzt an oder wähle die 116 117

Sorge für Dich und bleib in Deiner Mitte!